Gutartige Leberflecken, Muttermale

Peter Maffei, Cindy Crawford, Marylin Monroe: Für sie wurde ihr „Leberfleck“ zum Markenzeichen. Vielfach auch fälschlich als Hautwarzen bezeichnet handelt es sich tatsächlich um gutartige Muttermale (Naevi). Sie entstehen im Laufe des Lebens und können wachsen. Für die meisten Menschen sind diese Hautgebilde eher störend. Auch aus medizinischen Gründen kann eine Entfernung notwendig sein, wenn die Male einreissen, bluten oder behindern.

Behandlung

Laserbehandlung

Die Hautveränderungen werden mit Lasern abgetragen. Häufig ist dieses sogar ohne die übliche kleine Betäubung möglich. Es entsteht eine kleine Schürfwunde, welche verkrustet und nach ca. einer Woche abheilt. Narben entstehen selten, sind aber unauffälliger und schöner als das entfernte Hautmal.